Alte Schule Nuttlar

Allgemeines

Im Jahr 1930 ist das seinerzeit neu errichtete Gebäude der jetzigen „Alten Schule“ in Nuttlar seiner Bestimmung als Volksschule übergeben worden. Das Kellergeschoss diente als Hausmeisterwohnung, seit 1996 ist hier die Betreuung der Grundschulkinder untergebracht. Im Jahr 1968 erfolgte der Neubau der jetzigen Grundschule als Anbau an das bestehende Gebäude. Zunächst wurden im Gebäude der „Alten Schule“ noch Klassen der neu geschaffenen Hauptschule untergebracht, bis das neue Schulzentrum der Gemeinde Bestwig im Jahr 1977 bezogen werden konnte. In den 1990er Jahren wurde die „Alte Schule“ als Notunterkunft für Flüchtlinge des Jugoslawien-Krieges verwendet. Seit 2001 steht ein Raum dem Männergesangverein zur Verfügung. Im 1. OG werden die Räume von der Grundschule genutzt.

In den Jahren 2020 bis 2022 erfolgte eine umfangreiche Sanierung des Gebäudes, vornehmlich im Bereich des 2. OGs: Bau einer großen Stahlrampe als Fluchtweg und barrierefreien Zugang, Erneuerung der Toiletten, Einbau einer behindertengerechten Toilette, Einbau einer gläsernen Abtrennung zum Flur als Brandschutzwand, Erneuerung der Türen und Fenster, Verbindung von zwei ehemaligen Klassenräumen die durch eine mobile Trennwand bei Bedarf weiterhin getrennt genutzt werden können, Einbau einer Küchenzeile, Umbau einer Toilette im EG zu einem Archiv. Durch den erfolgten Umbau ist ein großer trennbarer Dorfgemeinschaftsraum mit rd. 120 m² Fläche entstanden, der den Vereinen und Vereinigungen im Ort, aber auch Privatpersonen zur Verfügung steht.

Buchungsanfrage





    Datenschutz*



    Vermietung

    Es können zwei Räume im Obergeschoss der Alten Schule für Familienfeiern, Veranstaltungen und Versammlungen gemietet werden. Hierin ist je Platz für bis zu ca. 100 Personen. Die Räume sind hell un mit einer Akustikdecke sowie dimmbaren Deckenleuchten ausgestattet. Die Räumlichkeiten können über einen barrierefreien Zugang erreicht werden.

    Ein Raum verfügt über eine Küchenzeile mit Kühlschrank, Cerankochfeld, Backofen, Gastro-Kaffemaschine und einer Geschirrspülmaschine. Kaffee-Geschirr und Besteck sind ausreichend vorhanden.

    Der zweite Raum ist mit einem Großbildfernseher und Soundanlage ausgestattet und ist daher besonders für Versammlungen und Multimediavorstellungen ausgelegt.

    Beide Räume sind durch eine mobile Trennwannd abgetrennt und können auch zusammen genutzt werden. Somit kann das Platzangebot verdoppelt werden.

    Die Sanitären Anlagen (incl. behindertengerechtes WC) sind komplett neu.

    WLAN und LAN sind vorhanden.

    Für weitere Infos sprechen Sie uns über die nebenstehende Buchungsanfrage an. Besichtigungen sind nach Rücksprache möglich.

    Der Mietpreis beträgt 70€/Raum. Für beide Räume zusammen beträgt der Mietpreis 100€.

    Gas, Wasser und Strom werden pauschal abgerechnet.

    Für weitere Infos sprechen Sie uns gern über die nebenstehende Buchungsanfrage an. Besichtigungen sind nach Rücksprache möglich.

    Für die Vermietung zuständig ist André Hirnstein, Tel.: 01 71 / 41 08 34 7

     

    Über eine mögliche Vermietung entscheidet der Hausvorstand.

    So
    1
    Mo
    2
    Di
    3
    Mi
    4
    Do
    5
    Fr
    6
    Sa
    7
    So
    8
    Mo
    9
    Di
    10
    Mi
    11
    Do
    12
    Fr
    13
    Sa
    14
    So
    15
    Mo
    16
    Di
    17
    Mi
    18
    Do
    19
    Fr
    20
    Sa
    21
    So
    22
    Mo
    23
    Di
    24
    Mi
    25
    Do
    26
    Fr
    27
    Sa
    28
    So
    29
    Mo
    30
    Di
    31
    Raum 1 (Sengenberg)                                                              
    Raum 2 (Ruhr)